• Firma: F217
  • Kontakt: Dagmar von Wilcken
  • Stadt: Berlin
  • Website: www.f217.de

Dagmar von Wilcken arbeitet seit 1988 als Ausstellungsgestalterin für Museen, kulturelle Institutionen und kulturpolitische Einrichtungen.
Dauerausstellungen | Temporäre Ausstellungen | Wanderausstellungen | Leitsysteme
Für mich heißt Ausstellungsgestaltung Raumerfahrungen zu schaffen, die individuell auf die Inhalte eingehen und die den Besucher animieren, sich mit den Ausstellungsthemen auseinanderzusetzen.
Beispiele in Berlin:
– Ort der Information zum Denkmal für die ermordeten Juden Europas
– Historisches Portal im U-Bahnhof Brandenburger Tor
– Informationsstelen entlang der ehemaligen Berliner Mauer

weitere Teilgestalter

Fremde Heimat | Laborausstellung im Buddenbrookhaus Lübeck | Leistung: Konzeption, Entwurf, Ausführungsplanung, Bauleitung, Einrichtung Sound, Licht und Software, Neuentwicklung von interaktiven Exponaten und begehbaren künstlerischen Installationen | Foto: Kai Nielsen, © Buddenbrookhaus
drej

Szenografie und Design

Infohaus Wasser; Diekmannshausen. Kunde: OOWV; freie Mitarbeit bei Erlebniskontor GmbH; Leistung: Entwurf bis Reinzeichnung der Ausstellungsgrafik mit Illustration und Screendesign.
J. Stratmann

Informations Visualisierung

Jozef Pilsudski Museum in Sulejowek, Polen.  Anhand ausgewählter Artefakte vermittelt die Ausstellung das Leben und Wirken des polnischen Staatsmannes. RAA gestaltet die Ausstellung in enger Zusammenarbeit mit Platige und der lokalen Firma WXCA.
Ralph Appelbaum Associates, Inc.

Ausstellungsgestaltung, Grafikdesign und Medienentwicklung

Helmholtz-Zentrum Berlin: Medienstation mit steuerbarer Projektion, UX / Konzeption spielerische Steuerung, Animationsfilme, Medientechnik und Programmierung
böing gestaltung

Synthese von Bewegtbild, Technik und Haptik

Die 7 Todsünden | Kloster Dalheim. Gestaltung/Planung (alle LPh) inkl. Ausstellungsgrafik, Medien-/Screendesign, Leitsystem
Schwerdtfeger & Vogt GmbH

Ausstellungsgestaltung und Kommunikationsdesign

Batterien für die Wehrmacht: Sonderausstellung im Dokumentationszentrum Berlin-Schöneweide, Topografie des Terrors, Seit 2016, Konzeption, Grafik, Illustration, Zusammenarbeit mit ramicsoenario
Studio Ra

Design für Kommunikation

"Gold und Kult der Bronzezeit" Eine inszenierte Wechselausstellung in der grossen Ausstellungshalle des Germanischen Nationalmuseums im Jahre 2003. Gesamtentwurf, Planung und Betreuung des Aufbaus.
Johannes Laskarides

Büro für Ausstellungsgestaltung

peterkneip01
peter kneip . innenarchitekt

Innenarchitektur . Ausstellungsgestaltung . Design