News

Köln/ VerAnstaltungen @ EXPONATEC COLOGNE 2019 (20. – 22. November)

Es ist wieder EXPONATEC und VerA mittenmang mit Stand vertreten. Kommt rum, wir freuen uns über Austausch und lautes Denken und Lachen: Museumsverbände Halle 3.2., neben ICOM. Am Donnerstag, 21.11. (16:30 – 18 Uhr) und Freitag, 22.11. (11 – 11:30 Uhr) präsentieren unsere Mitglieder „Grafik in Ausstellungen“. Wird spannend.

Fachlich versiert, vielfältig ausgerichtet und unterhaltsam teilen Agenturen, Einzelkämpfer und Künstler*innen ihr Wissen und Erfahrungen miteinander und dem Publikum.

MEMO: VerA – Mitgliederversammlung am 21. November von 18:15 – 20 Uhr @ EXPONATEC COLOGNE 2019, Konferenzraum 4 im Congress Centrum Ost, Einladung
Ab 20:30 Uhr sind – nahbei im Deutzer Bahnhof – Tische für „VerA“ reserviert: Deutzer Brauhaus, Ottoplatz 7, 50679 Köln

Carina Ernst präsentiert die HOAS auf den Raumwelten,
Plattform für Szenografie, Architektur und Medien

Unter dem Motto „Vermessen! Maß und Maßlosigkeit in der Rauminszenierung“ dreht sich in Ludwigsburg/ Stuttgart vom 13. – 15. November alles um Kommunikation im Raum.
Vortragszeiten für „Die HOAS – Honorarordnung für Ausstellungsgestaltung – Spielregeln für Museen, KuratorInnen und GestalterInnen!“ in der Sektion ABC Szenografie sind am 14. November um 15.30 und am 15. November  um 11 Uhr im Workshopraum „Aquarium“ der Filmakademie Baden-Württemberg. Weitere Informationen im Programmheft.

Auf der Frankfurter Buchmesse hatte auch die HOAS einen großen Auftritt.


Bilder aus Frankfurt/ Main, danke liebe Petra Kiedaisch von unserem Lieblingsfachverlag avedition.

Berlin/ 07. – 08. Oktober: „Wie starte ich ein Museum…? PLANEN BAUEN BETREIBEN“

Auftakt der MUSEUMSRUNDE, mit Sonderkonditionen für VerA-Mitglieder, hier informieren und buchen

Die Museumsrunde ist ein offenes interdisziplinäres Expertenforum, das alle an Bau- und Umbauprojekten für Museen beteiligten Disziplinen zum gleichberechtigten Austausch auf Arbeitsebene einlädt. Sie hat verschiedene Gründungsmütter und -väter, allesamt engagiert und leidenschaftlich im Planen, Bauen und Betreiben von Museumsgebäuden. Das Symposium No. I  findet in der W. Michael Blumenthal Akademie statt und behandelt nicht mehr und nicht weniger als „das Kreieren der ersten Stunde“.

Berlin #AlleFürsKlima >>> Einladung zur „Zubringer-Fahrraddemo“ am Freitag, den 20. September in Kreuzberg: Sammelt euch bei unserem Mitglied Molitor für die gemeinsame Fahrt zur Berliner Klima-Demonstrationen am Brandenburger Tor

Oder lasst euch auf dem Weg einsammeln. Gegen 11 Uhr starten die Teilnehmer*innen von der Schlesischen Straße 31 aus und fahren per Fahrrad Richtung Brandenburger Tor. Meldet euch bei Organisator Jonas Togler und die Fahrradgang kommt vorbei, damit eine anwachsende Kleindemo zur Großdemo wird. Quasi eine Sternfahrt, die den Weg zum Ziel macht.

Am Tag zuvor (Donnerstag, 19. September) werden bei Molitor im Hof und in der Werkstatt Fahrräder gepimpt, Fahnen, Wimpel und sonstiger Demobedarf gebastelt.

Mittelfristig geht es darum, die Branche klima- und umweltneutral zu gestalten. Dafür müssen wir Planungs-und Kommunikationskompetenz aufbauen, betriebliche Analysetools (auch für das produzierende Umfeld) sowie Grenzwerte und Roadmaps entwickeln. Als Planer und Gestalter wird unser Beitrag eher fachlicher und kommunikativer Natur sein. Es gibt viel zu tun, gründen wir einen neuen Arbeitskreis, oder?

Weiterbildung Ausstellungsdesign an der Universität der Künste Berlin

Mit dem Zertifikatskurs Ausstellungsdesign: Gestaltung I Medien I Digitalisierung I Markenwelten bietet das UdK Berlin Career College eine berufsbegleitende Weiterbildung in kompakter Form. Seminare, Workshops und Exkursionen vermitteln theoretische und praktische Kenntnisse für die Planung und Umsetzung medialer und szenografischer Gestaltungskonzepte in Bezug auf Ausstellungsarten, kuratorische Ansätze sowie Ausstellungsinstitutionen. Das praxisorientierte Format wird in Zusammenarbeit mit renommierten Partnern wie Helmut Newton Foundation im Museum für Fotografie Berlin, Museum Barberini Potsdam, Museum für Naturkunde Berlin und Pergamonmuseum – Das Panorama realisiert. Weitere Informationen hier.

Berlin/ Coesfeld, 12.08.2019: „Sicherheitstechnik in Museum und Ausstellungen“

VerA-Weiterbildungsangebot mit heddier electronic

Der Einsatz von Sicherheitstechnik erhält in den letzten Jahren einen immer höheren Stellenwert in Museen. Ziel der Veranstaltung am 12. September ist es, Ausstellungsplaner für den Einsatz mit verschiedenen Sicherungstechniken vorzubereiten. In einem 450 m² großen museumsähnlichen Schulungszentrum wird die Theorie mit vielen Praxisbeispielen unterfüttert, etwa anhand der historischen Automobile aus der Kaiserzeit. Weitere Informationen zur Weiterbildung hier und bei heddier electronic.

Zeitpunkt und Ort:
Donnerstag, 12. September 2019, 9 – 17 Uhr
heddier electronic GmbH, Pascherhook 34, 48653 Coesfeld

Kosten:
Regulärer Teilnehmerbeitrag 90 € zzgl. MwSt. VerA-Mitglieder zahlen nur 50 € zzgl. MwSt. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Der Teilnehmerbeitrag beinhaltet Getränke, Speisen und Seminarunterlagen. Anmeldung bis 02. September unter info@vera-d.org oder info@human-detector.com

VerA-Spezial-Tarif für die Stage|Set|Scenery


Vom 18. – 20. Juni findet in Berlin die dritte Stage|Set|Scenery (Internationale Fachmesse und Kongress) für Unterhaltungstechnik und innovative Experience Technology statt. Das Konferenzprogramm ist breit und abwechslungsreich angelegt, sehr interessant verspricht der Immersive Showroom zu werden, einfach mal reinschauen.

Wir sind natürlich auch vor Ort, ihr findet uns am Verbandstisch im Co-Working Space in Halle 22 / Stand 155. Wir freuen uns, dass wir unseren Mitgliedern vergünstigte Tickets im Vorverkauf anbieten können. Den Aktionscode bekommt ihr in der Geschäftsstelle, einfach eine Mail an info@vera-d.org senden.

sss_logo

Basis-Seminare zur Anwendung der HOAS


HOAS Anwenderseminar für Ausstellungsgestalter_MG_0950
Das Basis-Seminar bietet eine Einführung in die HOAS für Ausstellungsgestalter und erläutert Anwendung und die vielfältigen Möglichkeiten der Nutzung. Neben dem informativen Charakter des Seminars zur HOAS werden Themen wie der Umgang mit kritischen Auslobern, Vertragspartnern und typische Verhandlungs-Konflikte durchgespielt und die Teilnehmer für eine erfolgreiche Anwendung trainiert.

Stuttgart/ Donnerstag, 19. September 2019 von 9 – 18 Uhr
Seminarleitung: Dr. Stefan Kleßmann | Weitere Informationen hier.
Sie möchten teilnehmen? Anmeldung bei Dr. Stefan Klessmann: klessmann@vera-d.org

HOAS Anwenderseminar für Auslober, Auftraggeber, VergabestellenHOAS_Vertragsentwurf
Das Basis-Seminar hier bietet eine Einführung in die HOAS für Auftraggeber und Vergabestellen und erläutert Anwendung und die vielfältigen Möglichkeiten der Nutzung für den Auftraggeber. Es wird aufgezeigt, wie mithilfe der HOAS Ausschreibungen standardisiert werden können und Kosten über den Projektverlauf erfolgreich steuerbar sind. Neben dem informativen Charakter des Seminars zur HOAS wird auch praxisbezogen aufgezeigt, auf welche Fallstricke in Angeboten zu achten ist und mit welchen Stellschrauben schon in den Auslobungs-Texten künftige Kostenfallen vermieden werden können.

Berlin/ Freitag, 13.09.2019 von 9 – 18 Uhr
Seminarleitung: Dr. Stefan Kleßmann | Weitere Informationen hier.
Sie möchten teilnehmen? Anmeldung bei Dr. Stefan Klessmann: klessmann@vera-d.org

HOAS

Leseprobe HOAS ©VerA 2019

NEUERSCHEINUNG: HOAS am 15. April 2019 bei av edition
Präsentation auf der FOCUS in Brandenburg am 15. April 2019

VerA hat sich in den letzten Jahren für eine Honorarordnung stark gemacht, die für die Branche und Leistungsbilder der Ausstellungsmacher und Szenografen funktioniert. Mit Stefan Klessmann als Autor und Rechtsanwalt Thomas Weischede in beratender Funktion legen wir nun die Honorarordnung für Ausstellungsmacher und Szenographen (HOAS) vor.

Die HOAS erscheint am 15. April bei av edition zum Preis von Euro 39. Vorbestellungen bitte an Nicola Maria Hochkeppel: info@vera-d.org. Alle bestätigten Subskribent*innen (2017/18) erhalten ihre Publikation frei Haus.
Mehr Informationen zu der HOAS hier.

Veröffentlichung der HOAS mit Workshop am 15. April 2019Banner_Focus_2019

Am Montag, den 15. April 2019 werden wir die Publikation auf der FOCUS in Brandenburg/ Havel vorstellen. Um 14:30 Uhr findet der Workshop „Kostenkontrolle mit der HOAS – Honorarordnung für Ausstellungsgestaltung“ unter der Leitung von Matthias Kutsch (VerA-Präsident) statt.

Inhalt: Neben den Honoraren enthält die HOAS klare Definitionen von Leistungen und Aufgaben der entsprechenden Partner. Die HOAS versteht sich als ein Regelwerk, welches Auftraggeber und Auftragnehmer sicher durch den Prozess der Ausstellungsplanung begleitet und dabei für beide Seiten für Klarheit und fairen Interessenausgleich sorgt. Besonders das Controlling des bestehenden Budgets ist mit der HOAS einfach.

Auch in diesem Jahr gibt es das 3-Tages-Ticket für die FOCUS in Brandenburg für VerA-Mitglieder zum reduzierten Preis. Den Aktionscode bitte bei hochkeppel@vera-d.org anfordern.

VerAnstaltungstermine


Hier finden Sie die Termine unserer Regionaltreffen, gemeinsame Museumsbesuche und „VerA zu Gast bei…“.

Rückblick 18. Februar 2019: VerA zu Gast … in der Ausstellung “Einige waren Nachbarn” im Paul-Löbe-Haus.  Klaus Müller, deutscher Repräsentant vom USHMM spricht über das Projekt und Jonas Togler (Molitor, Berlin) über die Gestaltung, Planung und Realisierung.

Aufwühlende Bilder vom Zuschauen und Mitmachen
Nachbetrachtung zur Ausstellung „Einige waren Nachbarn“ im Paul-Löbe-Haus mit Leichter Sprache
von Dr. Torsten Flüh

Bild: Torsten Flüh
Der Berichterstatter erhielt eine Einladung zu einer Führung für Mitglieder des Verbandes der Ausstellungsgestalter e.V., kurz VerA. Denn das Paul-Löbe-Haus als „Motor der Demokratie“ bietet eine zentrale Ausstellungsfläche. Die Ausstellung Einige waren Nachbarn war insofern nicht nur eine über den Holocaust, vielmehr bot sie in ihrer Konzeption zugleich einen Einblick in Ausstellungsgestaltung und -vermittlung. Die Wanderausstellung will mit der seit 2014 im Deutschen Bundestag geförderten Leichten Sprache Menschen einbeziehen, die durch Analphabetismus und kognitive Behinderungen häufig marginalisiert oder gar ausgeschlossen werden. Da es mit der überschaubaren Ausstellung von historischen Fotos insbesondere um visuelle Wahrnehmung im politischen Kontext geht, bot und bietet diese einen exemplarischen Ansatz für Fragen der Teilhabe. Hier der gesamte Bericht.

Weiterbildung Ausstellungsdesign an der Universität der Künste Berlin mit neuem Modul Shopdesign

Mit Ausstellungsdesign: Gestaltung | Medien | Markenwelten bietet das UdK Berlin Career College eine berufsbegleitende Weiterbildung in kompakter Form. In den drei Modulen Ausstellungsgestaltung, Ausstellungsmedien und Markenwelten/Shopdesign wird methodisches, in der Ausstellungspraxis anwendbares Fachwissen für die mediale, gestalterische und nutzerbezogene Umsetzung kuratorischer Konzepte sowie ein umfassender Einblick in das interdisziplinäre Arbeitsfeld der Ausstellungsproduktion vermittelt. Fachvorträge und Führungen in Ausstellungsinstitutionen wie z.B. Helmut Newton Foundation im Museum für Fotografie Berlin, Boros Foundation, Museum Frieder Burda – Salon Berlin, Museum für Naturkunde, Palais Populaire oder Pergamonmuseum – Das Panorama und für das neue Modul Shopdesign u.a. BIKINI Berlin, stilwerk Berlin oder KaDeWe veranschaulichen die theoretischen Inhalte der Weiterbildung. Der Exkursionstag führt in das Archäologische Landesmuseum in Brandenburg an der Havel. Weitere Informationen:

Ausstellungsdesign_2019_Banner_Vera

Rückblick/ VerA-Regionaltreffen Hamburg und Norddeutschland im Dialoghaus Hamburg am 12. September 2018
„Fühlen Sie die Welt mit anderen Sinnen“ lautet das Motto des Dialoghauses in der Hamburger Speicherstadt. Vielen ist der Dialog im Dunkeln® sicher bekannt, in der blinde Ausstellungsführer den Besucher*innen einen Perspektivenwechsel vermitteln, wodurch Toleranz und Empathie für die „Sicht“ des Anderen geweckt werden. Seit 1997 trägt dazu auch die Ausstellung Dialog im Stillen® bei. Hier vermitteln gehörlose Menschen mit Körper- und Gebärdensprache die Welt der Stille.
Wie das geht, hat die Regionalgruppe von VerA, diesmal auf Einladung von Impuls-Design, gemeinsam erlebt. Geführt wurden wir von einer Gehörlosen, die bereits in Ausstellungsprojekten beratend tätig war. Sie hat uns mit viel Elan und großer Geduld die Welt der Gehörlosen ein Stückchen näher gebracht. Man muss sich einlassen, auf diese neue Erfahrung. Das fiel nicht allen leicht. Doch am Ende gingen alle gefordert, erschöpft und beeindruckt aus der Ausstellung.
Nach der Führung hatten wir Gelegenheit in einer kurzen Diskussionsrunde unsere spezifischen Fragen loszuwerden. Fleißig weiterdiskutiert haben wir in gewohnter „Stammtischatmosphäre“ im Fleetschlösschen. Wir haben über unsere persönlichen Erfahrungen mit Inklusion im Job und im privaten Umfeld gesprochen. Herausforderungen beim Planen von barrierefreien Ausstellungen diskutiert – und von positiven Beispielen und „Katastrophen erzählt. Ein spannender und anregender Abend! Herzlichen Dank an die kompetenten Mitarbeiter*innen des Dialoghauses. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!
Dialoghaus Hamburg gGmbH | Alter Wandrahm 4 | 20457 Hamburg (Speicherstadt) | https://dialog-in-hamburg.de
Bericht: Annette Hasselmann (impuls design GmbH & Co. KG)

IMG_1593

9. Mitgliederversammlung am 26. April 2018 (18 – 21 Uhr) im Rahmen der FOCUS 2018

Wir laden zur diesjährigen VerA-Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 26. April 2017 von 18 – 20:30 Uhr nach Brandenburg/ Havel ein. Vom 25.-27. April findet dort die FOCUS 2018 mit dem Schwerpunktthema Change Management statt. Seid auch mit dabei!

Ort: Vortragsraum @FOCUS im Archäologisches Landesmuseum/ Paulikloster
Neustädtische Heidestr. 28, 14776 Brandenburg an der Havel, www.focus-museum.de

FOCUS ist ein interdisziplinäres Forum und nachhaltige Kommunikationsplattform für Fachpublikum aus dem Museums- und Ausstellungsbereich.

Online_500x300

18. Januar 2018: VerA-Workshop beim Szenografie Kolloquium (24. – 25. Januar 2018) / DASA

Wir freuen uns auf das Szenografie-Kolloquium „Cross Media – Vom Nutzen und Selbstzweck des Digitalen“ in der DASA. Am Mittwoch, 24. Januar bieten wir um 17:30 Uhr einen Workshop an: „Auf dem Weg zu guten Ausstellungen. Bausteine für die Zusammenarbeit zwischen Museen und Ausstellungsgestaltern“, präsentiert von Matthias Kutsch (Präsident/ VerA).

Virtual reality glasses retro girl science fiction

DASA © studiostoks – Fotolia.com

7. Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 23. November 2017 von 18:15 – 20 Uhr
Im Rahmen der EXPONATEC laden wir herzlich zur diesjährigen VerA-Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 23. November 2017 von 18:15 – 20 Uhr in den Konferenzraum 4 im Congress Centrum Ost der KölnMesse ein.

Exponatec_2017_Banner_vera_d_940x500px_DE_GB

Triff uns auf der EXPONATEC 2017
Wir haben einen Stand auf der Metaplaza (Halle 3.2, Stand D30). Das Konzept Metaplaza wurde von unserem Mitglied Drasdos entworfen. Kommt rum, guckt euch alles an und freut euch auf unser Veranstaltungsangebot: „VerAs best of“.

Am Donnerstag, den 23. November präsentiert VerA auf der Metaplaza von 16 – 18 Uhr „VerAs best of“ im Pecha Kucha-Format.
Kurzweilig, prägnant und bildstark: Ausstellungsgestalter*innen, allesamt Mitglieder des Verbands der Ausstellungsgestalter e.V., stellen jeweils ein besonderes Museumsprojekt vor. Mit dabei Ralf Nähring/ dreiform, Mike Nägele/ Raumeinsichten, Viktoria Wille/ stories within architecture, Gerrit Kuhn/ BFGF, Christian Raißle/ Die Werft, Matthias Kutsch/ impuls Design, Jan Löken/ studio klv, TRIAD u.v.m.

Überaus positive Stimmen zum VerA-Symposium “SZENOGRAFIE + DIE KUNST DER ZAHLEN”

Am 29. September 2017 trafen sich 80 Teilnehmer*innen zum Austausch über Honorierung und Budgetierung von Ausstellungsprojekten. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Akademie der Künste und unseren Sponsoren Nüssli und RobLight A/S statt. Vielen Dank nochmal!

VerA-Wand_SYMPOSIUM_092017

VerA-Installation durch prjkt, Berlin an der Videowand von Nam June Paik in der AdK Stuttgart, Bild: Viktoria Wille

Wir unterstützen den Zertifikatskurs Ausstellungsdesign an der Universität der Künste Berlin (01. März bis 21. April 2018)

Die berufsbegleitende Weiterbildung Ausstellungsdesign am Berlin Career College der Universität der Künste bietet Expertenwissen für die mediale, gestalterische und nutzerbezogene Umsetzung kuratorischer Konzepte sowie einen umfassenden Einblick in das interdisziplinäre Arbeitsfeld der Ausstellungsproduktion. Die Weiterbildung richtet sich an alle, die ihr Wissen auf dem Gebiet der Ausstellungsgestaltung erweitern, professionalisieren und aktualisieren möchten und bereits im Ausstellungsbereich, an Theatern, ausstellenden Unternehmen, Stiftungen und anderen Kulturbetrieben tätig sind. 2018 erstmals mit Exkursionstag ins Museum Barberini!
Weitere Informationen:
UdK_Ausstellungsdesign

25. August 2017: Start Ticketverkauf für das Symposium am 29. September in Stuttgart

Ab sofort könnt ihr mit dem Kauf eurer Karten für das Symposium „SZENOGRAFIE + DIE KUNST DER ZAHLEN“ am 29. September doppelt sparen! Für alle Interessenten, Mitglieder, Freunde und KollegInnen gelten bis zum 08. September die günstigen Early Bird-Tarife. Wir sind froh – und auch ein wenig stolz – , dass wir zusätzlich Freunde- und Kollegenrabatte anbieten können: Ticketverkauf und weitere Informationen hier.

vera-symposium

01. Juli 2017: VerA-Diskussion zum Thema „Contra Wettbewerb“ in der TU Berlin

Es reicht! Seit Jahren werden die Wettbewerbe für die Vergabe von Ausstellungsgestaltung immer aufwendiger. Zeitgleich steigt die Erwartungshaltung der Auslober an uns. Durch die Anforderungen wird es für kleinere Büros immer schwieriger, überhaupt teilnehmen zu können. Auch mittelgroße Büros können sich die Teilnahme aufgrund des gestiegenen Aufwandes kaum mehr leisten. Und für große Büros erhöhen sich die Investitionen für Wettbewerbe.

Am Samstag, den 01. Juli 2017 luden wir unsere Mitglieder und Mitstreiter*innen zur Diskussion in die Räume der TU Berlin Bühnenbild_Szenischer Raum ein. Das Thesenpapier werden wir hier veröffentlichen.

P1240249

21. Juni 2017: Standdienst auf der Stage Set Scenery

Wir waren auf einigen tollen Vorträgen, etwa zu historischen Theaterbauten, verloren uns in Gesprächen und heckten spannende Projektideen aus, die wir zur EXPONATEC in Köln sehr real präsentieren werden. Better stay tuned!

IMG_1955

16. Juni 2017: VerA@Stage|Set|Scenery, Berlin (20 – 22. Juni 2017)

Bei der diesjährigen Stage|Set|Scenery, die vom 20. bis 22. Juni auf dem Gelände der Messe Berlin in den Hallen 19 – 23 und im Palais am Funkturm stattfindet, gibt es ein spezielles Angebot für den Bereich Museums- und Ausstellungstechnik. Mit vielen Ausstellern und einem vielfältigen Programmangebot wird der kreativen Austausch zwischen Theaterschaffenden und Ausstellungsgestaltern befördert. Da sind wir gerne mit dabei!

Ihr findet uns Dienstag –  Donnerstag an unserem Stand in der Halle 22 Stand: 328 VerA@ Stage Set Scenery. Kommt vorbei, wir haben viel vor in diesem Jahr und sind gespannt auf eure/ Ihre Vorhaben!

StageSetScenery_eMail_Signatur_Partner_DE_XSTabletUpright

21. Dezember 2016: Wettbewerb zur Neukonzeption und Realisierung einer Sonderschau auf der EXPONATEC COLOGNE 2017 ist entschieden.  Das Konzept einer METAPLAZA von Drasdos – Form Follows Us überzeugte die Jury.

Anfang November dieses Jahres lud VerA im Auftrag der Koelnmesse  zu einem Wettbewerb für die Neukonzeption und Realisierung einer Sonderschau auf der EXPONATEC COLOGNE 2017. Am Wettbewerb nahmen zwei Büros teil. Am 14.12.2016 fand in Köln die Präsentation der Konzepte mit anschließender Jurierung statt. Bewertet wurden Innovation des Konzeptes, gestalterische Qualität, Funktionalität und Barrierefreiheit. Gewonnen hat das Studio Drasdos – Form Follows Us. Das nachhaltige Konzept überzeugte durch Kreativität und Innovation im Umgang mit den eingesetzten Materialien und einem starken grafischen Konzept als Gestaltungsleitfaden. Angeführt von den Schlagworten Innovation, Ästhetik und Zukunft entwarf das Team Drasdos einen urbanen Dschungel. Seine modulare Bauweise bietet den Start-ups einen flexiblen Rahmen für ihre Präsentationen und macht darüber hinaus eine Ausweitung der Sonderschau möglich.

V.L.: Kaja Poestges (Junior Creative Director) und Katharina Drasdos (Chief Creative Director .  Partner) von Drasdos - Form Follows Us

V.L.: Kaja Poestges (Junior Creative Director) und Katharina Drasdos (Chief Creative Director, Partner) von Drasdos – Form Follows Us

V.L.: Helmut Kessler (Jury, Kessler & Co. GmbH), Stefan Kokkes (Jury, Koelnmesse), Kaja Poestges (Drasdos - Form Follows Us) und Katharina Drasdos (Drasdos - Form Follows Us), Matthias Kutsch (Jury, Präsident VerA), Klaus Würth (Jury, Schatzmeister VerA, WÜRTH & WINDEROLL)

V.L.: Helmut Kessler (Jury, Kessler & Co. GmbH), Stefan Kokkes (Jury, Koelnmesse), Kaja Poestges (Drasdos – Form Follows Us) und Katharina Drasdos (Drasdos – Form Follows Us), Matthias Kutsch (Jury, Präsident VerA), Klaus Würth (Jury, Schatzmeister VerA, WÜRTH & WINDEROLL)

Mit unserem VerA-Newsletter möchten wir Sie für unseren Tätigkeitsbereich begeistern, sensibilisieren und informieren.

VerA: Nachrichten No. 1 (02/2015)

VerA: Sommer-Nachrichten No. 2 (08/2015)

VerA: Herbst-Nachrichten No. 3 (10/2015)

Sie finden uns auch bei facebook.

Hier finden Sie die Handreichung „Empfehlung zu Vergaben von Aufträgen an Gestalterbüros zur Realisierung von Ausstellungen unterschiedlicher Größe“ vom Deutschen Museumsbund zum Download. VerA hat an dieser Empfehlung mitgearbeitet.